29. Mai 2018

Reizdarmsyndrom: Das können Sie tun

Reizdarmsyndrom: Das können Sie tun

Womit regelmässigen Bauchkrämpfen, Blähungen oder Durchfall entgegengewirkt werden kann.

Mehr als 10 Prozent der Bevölkerung sind vom Reizdarmsyndrom betroffen, wobei die Mehrheit davon Frauen sind. In vielen Fällen führt das Syndrom zu Bauchkrämpfen, Blähungen, Durchfall oder Verstopfungen. Dr. med. André Dietschi, Medbase Heerbrugg, weiss, wie den unangenehmen Erscheinungen entgegengewirkt werden kann.

Zum Beitrag

Medbase on Facebook
nach oben