Kardiologie und Sportkardiologie

Medbase Luzern Dehnert Christoph

Mit Herrn PD Dr. med. Christoph Dehnert haben wir einen Kardiologen in unserem Ärzteteam, der durch langjährige sportmedizinische und kardiologische Tätigkeit über die notwendige Erfahrungen und Kenntnisse verfügt und der Ihnen bei kardiologischen und sportkardiologischen Fragestellungen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Verfügung steht.

Die Kardiologie befasst sich mit den Erkrankungen des Herzens und deren Risikofaktoren. Hierzu gehören unter anderem Bluthochdruck, Herzklappenfehler, Durchblutungsstörungen am Herzen (koronare Herzerkrankung), Herzschwäche (Herzinsuffizienz), verschiedene Formen der Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathien) und vieles mehr. Die Sportkardiologie betrachtet diese verschiedenen kardiologischen Fragestellungen mit speziellem Fokus auf körperlicher Belastung oder Sport. Sie ist daher für Leistungssportler ebenso wichtig wie für Freizeitsportler, sporttreibende Patienten mit einem erhöhten Risiko für Herzerkrankungen (Bluthochdruck, Rauchen, Zuckerkrankheit, erhöhte Blutfettwerte, Übergewicht, familiäre Belastung, chronischer Bewegungsmangel) und Patienten mit bereits bestehenden Herzerkrankungen, die auch weiterhin körperlich aktiv sein wollen.

Sportkardiologische Abklärung 

Körperliches Training und Sport, insbesondere Ausdauersport ist sinnvoll und gesund fürs Herz. Dabei können unter bestimmten Bedingungen jedoch auch Risiken bestehen. So ist eine spezifische sportkardiologische Abklärung bei (Leistungs-)Sportlern sinnvoll, wenn es entsprechende Anhaltspunkte aufgrund von Beschwerden oder nach einem Routine-Check gibt. Die Abgrenzung von physiologischer Anpassung durch Sport und krankhaftem Befund am Herzen kann dabei mitunter schwierig sein. Hier gilt es diejenigen zu identifizieren, die tatsächlich ein erhöhtes Risiko aufweisen.

Trainingsempfehlungen

Nicht nur Sportler, auch Personen mit hohem Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen und Patienten mit bereits bestehenden kardialen Erkrankungen profitieren in der Regel von regelmässiger körperlicher Aktivität. Um jedoch eine Gefährdung des Patienten zu vermeiden, sind fundierte Trainingsempfehlungen vor allem bezüglich der Trainingsintensität und Trainingsdauer und eventuell auch bezüglich der geeigneten Sportart von grosser Bedeutung. Das erfordert gute leistungsphysiologische Kenntnisse sowie entsprechende Erfahrung bei der Beurteilung der körperlichen Belastbarkeit. Weitere Grundvoraussetzungen für eine seriöse Beratung sind zudem eine detaillierte Analyse des Risikoprofils und der Krankengeschichte sowie ein individualisiertes diagnostisches Vorgehen.

Unser Angebot Sportkardiologie

  •  Sportkardiologischer Check für Einsteiger / Wiedereinsteiger mit und ohne kardiovaskuläre Risikofaktoren, Abklärung und Trainingsberatung für Freizeitsport und Präventionssport
  • Sportkardiologischer Check von Sportlern aller Disziplinen und Leistungsklassen - vom Anfänger bis zum Spitzenathleten
  • Abklärung von Sportlern mit abnormen Befunden (z.B. auffälliges Ruhe-EKG bei Routine-Check
  • Abklärung und (Trainings-)Beratung für Patienten mit bestehenden Herz- Kreislauferkrankungen sowohl in der Rehabilitation als auch in der Sekundärprävention.
  • Verlaufskontrollen bei Patienten mit Herz- Kreislauferkrankungen
  • Ergänzung externer Diagnostik auf Wunsch gemäss unserem Leistungsspektrum (siehe unten)

Leistungsspektrum im Detail 

  • Anamnese
  • Kardiologische Untersuchung
  • Laborwerte (Blut, Urin)
  • Ruhe-EKG 
  • Langzeit-Blutdruck Messung
  • Langzeit-EKG
  • Echokardiographie
  • Lungenfunktionsprüfung
  • Belastungs-EKG (Laufband und Fahrrad)
  • Spiroergometrie
  • Laktat-Leistungsdiagnostik
  • Auswertung mit Festlegung der Belastungsgrenzen
  • Trainingsberatung Erstellung von Trainingsplänen
  • Medizinische Beratung inklusive Besprechung von Untersuchungsergebnissen
  • Weiterführende kardiologische Untersuchungen mit unseren Kooperationspartner